Warum Ressourcenmanagement so wichtig ist!

Was heißt Ressourcenmanagement?

Ressourcenmanagement dient der Überlegung, in welche Projekte welche Budgets und welche Kapazitäten investiert werden sollen. Nun sind diese Projekte aber im ständigen Wettstreit: Da ist das Tagesgeschäft mit seinen Linientätigkeiten und da sind die Projekte. Orientieren diese sich nicht an Vorgaben oder bemüht sich niemand darum, herauszufinden, in welche Themen Kapazitäten fließen, ist zu befürchten, dass Projekte strategisch nicht wie gewünscht umgesetzt werden. Das Ressourcenmanagement hilft hier, die Aufteilung von Ressourcen auf Projekte auf Themen im Portfolio zu organisieren und zu überprüfen. 

Die DSGVO und Ressourcenmanagement

Nun melden sich aber die vermeintlichen Datenschützer:innen, die sich auf die DSGVO und personenbezogene Daten etc. berufen. Man müsse ja für das Ressourcenmanagement Daten wie bspw. Verfügbarkeiten, Urlaub oder Informationen zur aktuellen Auslastung sammeln. Hier begegnen wir Vorurteil Nummer 1: Die DSGVO wurde nicht geschaffen, um die Datenverarbeitung zu verhindern, sondern um dafür zu sorgen, dass Daten vernünftig und sicher gespeichert werden. 

Transparenz schützt Mitarbeitende und Projekte!

Im Ressourcenmanagement brauchen wir personenbezogene Daten zum Beispiel, um unsere Abteilung, unsere Expert:innen oder ganz bestimmte Mitarbeiter:innen vor einer Überlastung zu schützen – oder um Projekte davor zu schützen, mit Menschen, Fähigkeiten oder Abteilungen zu planen, die zu wenige Kapazitäten haben. Das dürfen und können wir im Rahmen der DSGVO problemlos, auch, weil diese Daten ja vom Mitarbeitenden bereitgestellt werden. Wir können keine Rückschlüsse auf eine Arbeitsleistung ziehen, aber darauf, in welche Projekte und Portfolios bestimmte Kapazitäten fließen und wo Ressourcen tendenziell überlastet sind.

Die Transparenz schützt also Mitarbeiter:innen, denn professionelles Projektmanagement verhindert mithilfe des Ressourcenmanagements die Überarbeitung Mitarbeitender im Projekt von vornherein. Es verdeutlicht, in welche Themen Kapazität fließt oder fließen muss, was die Linie und was die strategischen Projekte an Ressourcen brauchen, wo es Engpässe gibt, welche Fähigkeiten fehlen und strategisch aufgebaut werden müssen – und wo vielleicht auch mal Kolleg:innen geschützt werden müssen, weil sie einfach zu viele Projekte gleichzeitig umsetzen müssen.

Ressourcenmanagement ist also kein Risiko, sondern ganz klar eine Chance!

Sie möchten Ihre Projekte clever managen?

Mehr zum Thema  Entdecke Blue Ant

Vertrieb

Holger Eckert
+49 (0)30 293 63 99 - 13
vertrieb@proventis.net

Marketing

Simone Wesche
+49 (0)30 293 63 99 - 10
marketing@proventis.net

proventis GmbH

+49 (0)30 293 63 99 - 0
Alte Jakobstr. 83/84
10179 Berlin