Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu [x]

Welche Formen der Projektzusammenarbeit gibt es?

Ein Projekt kann sich im privaten oder auch beruflichen Umfeld ergeben. Je nach Ausgangsituation muss die Zusammenarbeit entsprechend organisiert werden.

Hierfür gibt es grundlegend drei mögliche Organisationsformen: Die »Reine-Projektorganisation«, die »Matrix-Projektorganisation« und die »Einfluss-Projektorganisation«.

 

Die Reine-Projektorganisation

Hier werden alle Ressourcen des Projektes aus der Linie, also aus den bestehenden Abteilungen eines Unternehmens, rekrutiert. Die Projektmitarbeiter (PMA) verlassen für die Projektlaufzeit ihren bekannten Arbeitsplatz und wechseln zu 100% ihrer Kapazität in das Projektteam.

Diese Form findet primär in den Branchen Anwendung, die grundsätzlich projektorientiert aufgestellt sind, wie beispielsweise die Baubranche oder die IT- bzw. Beratungsbranche.

In Branchen, die Produkte anbieten, die nicht projektorientiert entstehen, werden Projekte eher als interner Innovationsmotor genutzt. So werden interne IT-Projekte oder Organisations- bzw. Marketingprojekte umgesetzt. Hierfür lässt sich die reine Projektorganisation in der Regel nicht umsetzen.

 

Die Matrix-Projektorganisation

In diesem Fall wird versucht, die Projektmitarbeiter zwischen den Projekten und den Abteilungen zeitlich aufzuteilen. So verbleibt der Projektmitarbeiter zu einem gewissen Prozentsatz seiner Zeit in der Abteilung und arbeitet die restliche Zeit für das Projekt. Diese Form nennt man Matrix-Projektorganisation.

 

Einfluss- oder Stabs-Projektorganisation

Hier erfolgt nur eine Benennung von unterstützenden Projektmitarbeitern, ohne diese konkret mit Kapazitäten und Zeiten einem Projekt zuzuweisen.

Die Vor- und Nachteile der einzelnen Projektorganisationen werden im Video verdeutlicht.

Eines lässt sich jedoch bereits jetzt sagen:  Die »Reine Projektorganisation« ist, was die Geschwindigkeit angeht, mit einer Fahrt auf der Autobahn vergleichbar, die »Matrix- Projektorganisation« kommt einer Stadtfahrt gleich und eine »Einfluss-Projektorganisation« kommt dem Gefühl, auf einer Sightseeingtour unterwegs zu sein, nahe.

Je nach Organisationsform müssen Planung und Steuerung angepasst werden. Die »Autobahnfahrt« verlangt ein konzentriertes Steuern als die »Sightseeingtour«. Das hat Auswirkungen auf die Planungsmethoden und –Werkzeuge. Damit kann die Wahl der Projektorganisation einen entscheidenden Einfluss auf den Projekterfolg haben.

 

 

Sie möchten Ihre Projekte clever managen?

Mehr zum Thema  Entdecke Blue Ant

Vertrieb

Holger Eckert
+49 (0)30 293 63 99 - 13
vertrieb@proventis.net

Marketing

Simone Wesche
+49 (0)30 293 63 99 - 10
marketing@proventis.net

proventis GmbH

+49 (0)30 293 63 99 - 0
Alte Jakobstr. 83/84
10179 Berlin