Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu [x]

Zentrale Verwaltung aller Mitarbeiter

Alle internen und externen Mitarbeiter oder Dienstleister werden zentral in Blue Ant verwaltet. Die Anbindung an einen LDAP-Server oder eine andere zentrale Mitarbeiterdatenbank ermöglicht die laufende Synchronisierung aller Mitarbeiterdaten. Dazu gehören unter anderem Feiertage, Urlaubsansprüche, Arbeitszeitmodelle, interne Kosten, Vorgesetzte, Qualifikationen und vieles mehr. Die Historisierung der Kosten, Urlaube und Feiertage stellt auch bei häufigen Veränderungen eine robuste Plattform für alle Projekte zur Verfügung. Individuelle Datenfelder und Masken gestatten die Erweiterung der Mitarbeiterakte.

Genehmigungsprozesse

Je nach Projektart lassen sich unterschiedliche Ressourcen-Genehmigungsprozesse definieren. Sie können bspw. über bestimmte Schwellenwerte steuern, ab welchem Ressourcenbedarf der Linienvorgesetzte angefragt werden muss.

Weiterhin können Ressourcenanfragen über das benötigte Wissen vorgenommen werden. Dabei wird das zentrale Ressourcenmanagement bei der Lokalisierung der Ressourcen über eine leistungsstarke Wissenssuche unterstützt.

Alle Kapazitäten auf einen Blick

Die Bedarfsmeldung aller Projekte und der Linie erfolgt über die Reservierung. Über einen definierbaren Workflow werden beispielsweise das Ressourcenmanagement und/oder der disziplinarische Vorgesetzte über die Bedarfe in Kenntnis gesetzt. Ein rollierender Überprüfungsprozess stellt sicher, dass die angefragten Ressourcen auch tatsächlich verplant und damit effizient genutzt werden.

Unterschiedliche Sichten auf die Kapazitäten ermöglichen eine schnelle Identifizierung von Überlastungen. So können Reservierung, Planung und die tatsächliche Auslastung aus Portfolio-, Programm-, Projekt-, Abteilungs- oder Kundensicht betrachtet werden.

Freigabe von Arbeitszeiten und Kosten

Alle erfassten Arbeitszeiten werden den Projektleitern oder Vorgesetzten zur Prüfung vorgelegt. Eine zusätzliche Fertigmeldung der Kalenderwoche sowie optional durch Anwesenheitsinformationen (Kommen- und Gehen-Tracking) unterstützen diesen Prozess. Ebenso können über separate Workflows Sach- und Reisekosten von den Projektbeteiligten beantragt werden. Nach der Genehmigung werden die Ist-Kosten über Schnittstellen direkt in Blue Ant eingelesen oder über die Belegverwaltung erfasst. Ein erneuter Freigabeprozess überführt diese Kosten in das Projekt.

Wollen Sie mehr erfahren?

Mehr zum Thema Anwender

Vertrieb

Holger Eckert
+49 (0)30 293 63 99 - 13
vertrieb@proventis.net

Marketing

Simone Wesche
+49 (0)30 293 63 99 - 10
marketing@proventis.net

proventis GmbH

+49 (0)30 293 63 99 - 0
Alte Jakobstr. 83/84
10179 Berlin